Igel-geeignetes Trockenfutter

Igel frisst Trockenfutter

Im folgenden finden Sie eine Aufstellung unterschiedlicher Trockenfutter, die zur Fütterung von Igeln geeignet sind.

Vorweg: Die Auswahl erhebt KEINEN Anspruch auf Vollständigkeit, auch sind nicht alle gelisteten Futter gleich gut für Igel geeignet.

Bevorzugt Nassfutter füttern

Wenn Igel gefüttert werden, dann ist grundsätzlich Nassfutter die bessere Wahl. Trockenfutter ist deutlich ungesünder für Igel und sollte daher nur in Ausnahmefällen gefüttert werden. Denn Trockenfutter enthält grundsätzlich Rüststoffe oder ähnliche Beimengungen, die als „Kleber“ fungieren. Diese sind technisch notwendig, denn ohne diese könnten die Brocken nicht geformt werden und würden zu Pulver zerbröseln.

Diese Beimengungen jedoch kleben nicht nur den Futterbrei zu den appetitlichen Brocken zusammen — sie kleben auch beim Fressen auch auf den Zähnen der Igel. Mit der Zeit bildet sich so ein Zahnbelag, der zu gefährlichen Entzündungen im Maul führen kann, bis hin zu Vereiterungen des Kiefers.

Dennoch gibt es eben auch Situationen, in denen Trockenfutter mehr oder minder die einzige Fütterungsmöglichkeit ist. Für diese Ausnahme-Fälle — also nicht zur dauerhaften Zu-Fütterung von Igeln! — ist die folgende Zusammenstellung gedacht.

Ausnahmesituationen, die eine Fütterung mit Trockenfutter begründen

Typische Situationen, in denen eine Fütterung mit Nassfutter kaum oder gar nicht möglich ist, sind beispielsweise:

  • Sehr hohe Temperaturen (z. B. im Hochsommer), bei denen bereitgestelltes Nassfutter zu schnell verdirbt bzw. von Fliegen mit Eiern belegt werden würde. Dieses Problem kann man oft lösen, indem das Nassfutter erst im Dunkeln herausgestellt wird und/oder abgedeckt angeboten wird. Geht das nicht, kann die Wahl dahin gehen, zeitweise statt Nass- eben Trockenfutter anzubieten.
  • Sehr niedrige Temperaturen (z. B. im Winter), bei denen bereitgestelltes Nassfutter schnell gefrieren würde.
  • Igel im Winterschlaf: Der Igel schläft und kommt daher nicht zum Futter. Dennoch sollte für den Fall eines Aufwachens stets Futter angeboten werden. Um nicht täglich umsonst Nassfutter anzubieten, das anderntags entsorgt werden muss, ist es sinnvoller, hierfür Trockenfutter zu wählen.
  • Igel, die Nassfutter verweigern: Stark parasitierte Igel verlieren oft stark an Geruchssinn und damit auch ihren Appetit. Solche Igel ignorieren häufig angebotenes Nassfutter, obwohl sie extrem ausgehungert sind — sie verhungern praktisch vor dem gefüllten Teller. In diesen Fällen wird aber Trockenfutter oftmals noch angenommen, da es viel stärker riecht und schmeckt als Nassfutter. Solche Igel sind i.d.R. hilfsbedürftig! Um sie jedoch an die Futterstelle zu binden (z. B. um Kotproben zu erhalten) bzw. um sie nach einer Aufnahme während der Behandlung ernähren zu können, kann TrockenfIgel frisst Trockenfutter, Bild: Alexas Fotos via Pixabayutter das Mittel der Wahl sein, solange sie kein anderes Futter fressen. In diesen Fällen aber bitte auf Nassfutter wechseln, sobald dieses wieder akzeptiert wird!

Kriterien für die Igel-Eignung

Folgende Kriterien sind entscheidend dafür, ob ein Katzen-Trockenfutter oder Hunde-Trockenfutter für Igel geeignet ist:

  • zuckerfrei
  • getreidefrei
  • hoher Fleischanteil (mind. 60 %)
  • Die Brockengröße muss „igelgerecht“ sein, das Futter also aus kleinen Brocken bestehen.
  • Sonstige Zutaten wie Nüsse, Beeren etc. können von Igeln nicht verdaut werden und schädigen ihre Verdauung u. U. sogar — generell gilt, je weniger andere Zutatengruppen in einem Futter enthalten sind, um so besser.

Entlang dieser Grundkriterien sind die gelisteten Futtersorten ausgewählt.

Trockenfutter-Galerie

Tabellarische Übersicht

Die folgende Tabelle gibt die Proteinwerte der oben gezeigten Futtersorten an. Neben der jeweils gezeigten Sorte gibt es i.d.R. weitere Sorten der jeweiligen Futtermarke, die ebenfalls geeignet sind. Die tatsächlichen Proteingehalte unterscheiden sich dann naturbedingt von denen der gelisteten Sorte.

Die Tabelle enthält hauptsächlich Nassfutter für Katzen, aber auch einige Hundefutter-Sorten (Kennzeichnung über Icon). Die Tabelle ist vorsortiert nach dem Proteingehalt (absteigend, d.h. höchster Proteingehalt oben). Durch Klick auf den jeweiligen Spaltenkopf lässt sich die Sortierung beliebig ändern.

Tipp: Über den Suchschlitz kann auch gezielt nach Futtersorten gesucht werden.

Stand der Angaben: März 2022

NameProtein-
gehalt
Fett-
gehalt
Fleisch-
anteil*
Bemerkung/Nicht-Fleisch-Anteil
Mera Sensitiv Adult (Insekt) 32,0 %16,5 %n.a.14 % Insekten! Leider auch Kartoffel/Stärke, Rübentrockenschnitzel (entzuckert)
Lily's Kitchen (Chicken) 30,0 %15,0 %72 %Kartoffel, in sehr geringem Anteil auch Karotte, Cranberry etc. Fettarm.
Purizon (Boar & Chicken) 44,0 %20,0 %70 %30 % aus u.a. Erbse, Möhre, Oligo-Saccharide (Mehrfachzucker), Apfel etc. Sehr hoher Proteinanteil
Sanabelle Kitten (Geflügel) 34,0 %21,5 %> 30 %Reis/Reismehl, Erbsen, Mannol (Zucker), Beeren, Rübentrockenschnitzel (entzuckert) etc.
Josera Kitten Grainfree 36,0 %22,0 %n.a.Kartoffel, Erbsenmehl
Royal Canin Mother & Baby Cat 34,0 %25,0 %n.a.Hoher Nicht-Fleisch-Anteil (Maismehl, Reis, Rübentrockenschnitzel!), wegen sehr guter Akzeptanz jedoch geeignet als Übergangsfutter für Futterverweigerer
Rinti MAX-I-MUM (Huhn) 22,5 %16,5 %70 %Kartoffel. Futter ist vergleichsweise protein-/fettarm, sehr große Brocken.
Wilderness True Country (Huhn/Fisch) 39,0 %19,0 %70 %Kartoffelmehl/Kartoffel, Beeren. Hoher Proteinanteil.
Coshida Pure Taste (Huhn) 35,0 %18,0 %69 %Kartoffelflocken, Kartoffelmehl, Karotte (4 %), Rübentrockenschnitzel
Genesis Pure Canada (Rind, Lamm, Rentier) 34,0 %16,0 %70 %4 % der 70 % Proteinhydrolisat. Kochbanane, Kartoffel, Erbse, Kürbis
Applaws Complete Kitten (Huhn) 38,0 %20,0 %80 %Kartoffel, Rübenschnitzel
Carnilove Fresh Chicken & Rabbit (Huhn & Kaninchen) 39,0 %18,0 %78 %Kürbis, Kichererbse, Erbse, Äpfel, Karotte, Leinsaat
Purizon (Deer & Fish) 42,0 %20,0 %69 %Erbsenstärke, Möhren, Luzerne, Fructo-Oligosaccharide (Fruchtzucker), Äpfel, Preiselberen. Sehr hoher Proteinanteil.
*inkl. tierische Nebenerzeugnisse bzw. Ei

Kopfbild: Alexas Fotos via Pixabay

Seiteninfo

Veröffentlicht von: am 1. März 2022 @ 02:17 Uhr. Letzte Aktualisierung: 2. Mai 2022 @ 14:00 Uhr.
Kategorien: Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen