Igel-Notfall erkennen & richtig helfen

Woran erkennst Du , dass ein Igel hilfsbedürftig ist? Und wie hilfst Du richtig?

Hier findest Du alle Informationen, die Du benötigst, um einen Igel-Notfall zuverlässig erkennen zu können und dann sachgerecht zu helfen.

Todkranker Igel
Todkranker Igel, Foto: Erik Karits via Pixabay. Bearbeitet: Nicola Straub

Zeichen des Elends

Krank & hilfsbedürftigGesund & ausreichend ernährt
Tagaktivität (erwachsene Igel / Igelbabys)Ausschließlich nachts aktiv
Hungerknick — sichtbare Einkerbung zwischen Kopf und RückenKopf geht gewölbt in den Rücken über wie bei einem Marienkäfer
Von oben gesehen langgestreckte Form, Seitenlinien parallel, Flanken eingefallenVon oben gesehen schöne ovale Form
Augen schmal, schlitzigAugen kugelrund und leicht vorstehend
„Struppiges“ Aussehen, Stacheln stehen ab auf Schultern, Becken etc.Volles Stachelkleid, Stacheln liegen gleichmäßig an (wenn nicht eingerollt)
Hochbeiniger GangGeduckter Gang
Läuft langsam, schwankend oder torkelig, bleibt viel stehen oder kippt sogar um.Läuft behände, ohne Störung gemütlich vor sich „hingruschelnd“, bei Störung Verharren mit oder ohne Einrollen und/oder schnelles Wegrennen.
Kot ist schleimig, grünlich, DurchfallKot besteht aus formstabilen, braunen Würsten ohne Schleim
Starke Atemgeräusche, hustet sehr vielKeine Atemgeräusch (Achtung Paarungszeit: Igel keuchen bei der Paarung und im (stundenlangen) Vorspiel heftig – das ist normal)
Nase und/oder Augen verschleimtNase sauber (bei Stress kann sie wässrig-klar tropfen)
Verletzungen (oft unter brauen Krusten schwer sichtbar), Abzesse oder sonstige eitrige Stellen (am Eiter-Geruch erkennbar)Keine Wunden, Tier riecht igeltypisch nach Walderde
Fliegeneier oder gar Fliegenmaden auf dem Igel, übersät mit Milben („Milbenpanzer“), massivste Besetzung mit Zecken.
Fliegenmaden sind tödlich für Igel, hier ist sofortige Aktion notwendig!
Eine Handvoll Zecken sind normal, Flöhe gehören ebenfalls ganz normal zum Igel. Lediglich eine massive Überparasitierung mit Zecken und Flöhen kann ein Hinweis auf gesundheitliche Probleme sein.
Untergewichtiges Jungtier im Spätherbst/Winter
Untergewichtiges Alttier im Spätherbst/Winter
Winterschlafgewicht für Jungtiere aus dem selben Jahr: mindestens 600 g.
Winterschlafgewicht für Altigel meist deutlich höher (auf gesunde Körperform achten: Altigel-Männchen haben Normalgewichte von bis zu 1.400-1.600 g je nach Größe)
Gesunder Igel
Gesunder Igel, Foto: MrGajowy3 via Pixabay. Bearbeitet: Nicola Straub

Ein auffälliger Igel gehört immer in die Hände einer professionellen Igelstation, um dort fachgerecht behandelt zu werden!

Auch ein Gang zum Tierarzt kann notwendig sein — hierbei besteht allerdings tatsächlich Lebensgefahr für Igel! Entscheidend für das Überleben des Igels ist, dass der Tierarzt bereits Erfahrung mit Igeln hat. Der Hintergrund: Die tierärztlichen Methoden, die für Haustiere genau richtig sind, sind für Igel wegen grundsätzlichen Unverträglichkeiten leider sehr häufig tödlich. Da Tierärzte diese Unverträglichkeiten nicht im Studium kennen lernen, versuchen sie oft mit ihren Standardmitteln/-methoden zu helfen und bringen das schon geschwächte Tier damit ungewollt um.

Maßgebend für jegliche Behandlung sollten IMMER der Tierarzt-Leitfaden von Pro-Igel sein, in den der Tierarzt auch online jederzeit hineinschauen kann: Pro-Igel Leitfaden „Der Igel in der Tierarzt-Praxis“.

Seiteninfo

Veröffentlicht von: am 31. August 2021 @ 12:27 Uhr. Letzte Aktualisierung: 2. Mai 2022 @ 14:00 Uhr.
Kategorien: Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen